Sonderausstellung 2022: Kaiserliche Tafelschätze

Von 19. März bis 01. November auf Schloss Hof und Schloss Niederweiden

Am 19. März 2022 startete die Sonderausstellung „Kaiserliche Tafelschätze - Die Habsburger bitten zu Tisch“. Die Ausstellung gibt bis 01. November spannende Einblicke in die höfische Tafelkultur. 

Schloss Hof: Goldlöffel & Prunkgeschirr – die Habsburger bitten zu Tisch

Die aktuelle Sonderaufstellung auf Schloss Hof zeigt die prunkvollsten Stücke aus den Beständen der ehemaligen kaiserlichen Hofsilber- und Tafelkammer. Edle Kunstwerke aus Silber, Porzellan und Glas veranschaulichen auf eindrucksvolle Weise die funkelnde Welt der höfischen Tafelkultur vom Barock bis zum Historismus. Der Fokus der Ausstellung liegt dabei auf der Epoche Maria Theresias. Neben kunstvollen Objekten aus der umfangreichen Sammlung asiatischer Porzellane veranschaulichen Exponate aus heimischen und französischen Porzellanmanufakturen die Bedeutung dieses Materials.

Schloss Niederweiden: Küchengeheimnisse hinter den Kulissen

Schloss Niederweiden, das zum Standort Schloss Hof gehört, wirft in Ergänzung zur kaiserlichen Tischkultur einen Blick hinter die Kulissen, in die Hofküchen. Die vielfältigen Aufgaben der Hofwirtschaft und der unglaubliche Aufwand, der hinter der opulenten zeremoniellen Hofhaltung steht, werden hier spannend vermittelt. Dabei wird nicht nur Prunk und Glanz gezeigt, sondern auch der Kontrast zwischen „Sein und Schein“. So wird auf die Herausforderungen eingegangen, mit denen die Hofbediensteten konfrontiert waren – galt es doch den hohen Ansprüchen, gerecht zu werden.

Die wichtigsten Eckpunkte der Ausstellung

  • Ausstellungsdauer: 19. März bis 01. November 2022
  • Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr
  • Ausstellungsorte: Schloss Hof & Schloss Niederweiden

Nähere Informationen zur Sonderausstellung