Naturerlebnis, © Weinviertel Tourismus / Liebert

schlossORTH Nationalpark-Zentrum

Schaugarten, Schloss

Dieser Betrieb ist ausgezeichnet ...

  • Top Ausflugsziele
  • Niederösterreich-CARD

Beschreibung

Eine in Mitteleuropa einzigartige Flusslandschaft an der Donau wird seit 1996 durch den Nationalpark Donau-Auen geschützt. Diese urtümliche Landschaft ist von beeindruckender Schönheit und das Schutzgebiet ist Rückzugsraum für seltene Arten.

Neue Sichtweisen und umfassende Information bietet das schlossORTH Nationalpark-Zentrum als erste Anlaufstelle für Nationalparkgäste. Als „Tor zur Au“ öffnet es uns die Welt des Nationalparks. Die multimediale Ausstellung DonAUräume zeigt ungewöhnliche Perspektiven der Nationalparkregion in vier Räumen. Entstehungsgeschichte und heutige Situation des Nationalparks werden im Rahmen einer ca. einstündigen Führung (an Samstag, Sonnntag und Feiertagen) erlebbar.

Wechselnde Sonderausstellungen werden in den Räumen des Aussichtsturms gezeigt, den Sie über die Metallstiege im Turnierhof erreichen. So wartet 2024 neu die Schau "Die Natur belauschen" auf Sie. Er bietet weiters einen Rundblick über die nahe Umgebung des Schlosses. Außerdem werden in der oberen Etage Wildtiere vorgestellt, die im oder am Schloss leben: Weißstörche, Dohlen, Turmfalken und mehrere Fledermausarten. Über Monitore ist sogar der Liveblick in Nistkästen bzw. Horst möglich.

Die Nationalparklounge lädt zur gemütlichen Rast und der Turnierhof des Schlosses ist Treffpunkt für geführte Touren. Unser Tipp dazu: Faszinierende Bootstouren im Nationalpark Donau-Auen per Schlauchboot oder Kanu.

Die Schlossinsel ist das Auerlebnisgelände im schlossORTH Nationalpark-Zentrum. Hier werden Lebensräume, Tiere und Pflanzen der Region auf einem Rundgang erlebbar. Ziesel, Europäische Sumpfschildkröten und charakteristische Schlangenarten sind in Gehegen zu beobachten. Amphibien und Insekten haben sich angesiedelt. Seltene Wasserpflanzen, Wildblumen, Gehölze, Trockenrasenpflanzen und imposante Bäume gedeihen. Als Herzstück der Schlossinsel ermöglicht die Unterwasserbeobachtungsstation einzigartige Ausblicke in ein Gewässer, einem Tauchgang gleich – zahlreiche heimische Fische tummeln sich vor den Glasscheiben. Barrierefreie Infoelemente sowie Einrichtungen für die kleinen Gäste zum Spielen und Mittun ergänzen das Angebot. Die Schlossinsel kann individuell besucht werden, für Gruppen sind Führungen buchbar.

In der Tourismusinformation gibt es kompetente Beratung über den Nationalpark und die Region. „Au zum Mitnehmen“ in einer großen Auswahl finden Gäste im Nationalparkshop. Veranstaltungen für Groß und Klein, Familienfeste und ein sommerliches Ferienprogramm ergänzen das Angebot im schlossORTH Nationalpark-Zentrum.

Preise

  • Einzelperson:
    Erwachsene € 9,-, Kinder und Jugendliche (6 bis 18 J.), Studierende & Lehrlinge € 5,50, Senioren € 5,50, Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) € 18,- Der Eintritt beinhaltet den individuellen Besuch der Nationalparklounge, des Auerlebnisgeländes Schlossinsel und die Ausstellung "Die Natur belauschen" im Aussichtsturm ohne Führung. Führungen werden am Wochenende sowie an Feiertagen gegen Aufpreis abgehalten: Aufzahlung Erwachsene € 4.-, Kinder € 1.-. Führungen durch die DonAUräume jeweils um 10 und 16 Uhr, Führungen durch den nahen Auwald jeweils um 11 und 14 Uhr.

Durchschnittliche Verweildauer

2:00 Std.

Ausstattungen

  • Babywickelraum
  • Führungen
  • Kinderspielplatz im Freien
  • regionale Produkte erhältlich
  • Shop
  • WC-Anlage
  • Angebote für Kinder (Programme / Führungen etc.)

Eignungen

  • geeignet für Rollstuhlfahrer
  • kinderwagentauglich
  • rollstuhlgerechte WC-Anlage
  • schlechtwettergeeignet
  • für Kinder geeignet

Das Auerlebnisgelände Schlossinsel bietet besonders ausgestaltete, barrierefreie Informationselemente für blinde und sehbehinderte Menschen. Hier gibt es an mehreren Stationen taktile Übersichtspläne und drehbare Infotafeln mit 3D-Tiermodellen, wie z.B. Europäische Sumpfschildkröte oder Ziesel, zum Ertasten. Audiotexte liefern über spezielle QR Codes die detaillierte Beschreibung der Lebewesen, vertiefte Informationen und Hintergrundwissen. Eine Spurenstation stellt weiters Trittsiegel, Felle, Geweihe und sonstige Hinweise auf Tiere des Auwaldes vor.

Wir sprechen...
  • englisch
  • slowakisch
  • deutsch

Standort & Anreise

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung